Im Rahmen des Projektes sollen über Einrichtungsgrenzen hinaus digital gestützte Instrumente zur Organisationsentwicklung entwickelt und erprobt werden, welche unabhängig von der vorhandenen telematischen Infrastruktur der unterschiedlichen Einrichtungen genutzt werden können.

Ziel ist es, in sehr unterschiedlich arbeitenden und denkenden Einrichtungen tragfähige Strukturen für eine ganzheitliche, sektoren- und professionsübergreifende Versorgung geriatrischer Patientinnen und Patienten zu schaffen. Dabei sollen in allen Projektphasen insbesondere auch genderspezifische Belange sowohl der Patientinnen und Patienten und ihrer Angehörigen als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Blick genommen werden.